Die meisten Frauen wollen stillen, zeigen die Befragungen. Die internationalen Empfehlungen zum Stillen lauten:

- Ausschließliches Stillen bis rund um den 6. Lebensmonat
- Einführung der Beikost unter Berücksichtigung der kindlichen Reife
 und Bereitschaft, mit fester Nahrung zu beginnen.
-  Anschließendes Weiterstillen unter Beikosteinführung bis ins Alter von  zwei Jahren oder darüber hinaus, solange Mutter und Kind das wünschen.

Um dieses Ziel erreichen zu können, ist eine gute Unterstützung stillender Mütter, insbesondere in den ersten Tagen und Wochen, notwendig. Was benötigen Mütter und Eltern an Informationen, damit sie das Krankenhaus nicht nur stillend verlassen, sondern mindestens bis zum Beikoststart ausschließlich stillen. Fragen, die Frauen und Familien haben:

- Ist stillen nicht ein Instinkt, braucht es Vorbereitung?
- Was sind die Lesezeichen für ein gutes Gedeihen des Neugeborenen?
- Wie kommen wir zu genug Schlaf?
- (u.v.m.) …

Referentin:
Gudrun von der Ohe, freiberuflich tätige Ärztin und IBCLC, Gutachterin BFHI D, Mitarbeiterin im EISL - Europäisches Institut für Stillen und Laktation, Hamburg (Deutschland)

Zielgruppen:

StillberaterInnen, Hebammen und Entbindungshelfer
Kinder- und KrankenpflegerInnen, SanitätsassistentInnen
Ärztinnen und Ärzte, Lehrende im Gesundheitsbereich
ApothekerInnen und andere Gesundheitsberufe
LogopädInnen

Veranstalter: VSLS und Haus der Familie

Inhaltliche Ansprechsperson: Maria Hopfgartner 3495140190

Anmeldung: Haus der Familie: www.hdf.it
Der ZOOM-Zugangslink wird rechtzeitig vor der Veranstaltung zugeschickt.

Teilnahmegebühren: 60€
50€ für VSLS - Mitglieder und für Angestellte des Sanitätsbetriebes (mit Angabe der Rechnungsdaten)
Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr gleichzeitig mit Ihrer Anmeldung auf folgendes Konto: VSLS, Begründung „Informationen zum Stillen“
Raiffeisen Landesbank Bozen IBAN IT 16 A 03493 11600 000300048224

Es werden ECM und CERPs als Fortbildungspunkte vergeben.

Das Referat wird bei Anfrage konsekutiv übersetzt.

Aktuelle Erkenntnisse zu Diagnostik und Therapie von Brustschmerzen in der Stillzeit.

Ist es eine akute oder eine subakute Mastitis oder doch etwas Anderes? In der Stillberatung ist es wichtig, die Erkrankungen der Brust, die in dieses Spektrum gehören, gut zu erkennen und unterscheiden zu lernen. Schmerzen in der Brustsind für eine stillende Mutter äußerst belastend und schnelle und effektive Hilfe ist erforderliche. Dabei sind die neuesten Erkenntnisse der letzten Jahre zu beachten und in der Beratung einzubeziehen sowie entsprechende ärztliche Begleitung zu initiieren.

Referentin:
Gabriele Nindl, IBCLC, Senior-Direktorin des EISL – Europäisches Institut für Stillen und Laktation, Kramsach (Österreich)

Zielgruppen:

StillberaterInnen, Hebammen und Entbindungshelfer
Kinder- und KrankenpflegerInnen, SanitätsassistentInnen
Ärztinnen und Ärzte, Lehrende im Gesundheitsbereich
ApothekerInnen und andere Gesundheitsberufe
LogopädInnen

Veranstalter: VSLS, Ansprechpartnerin Maria Hopfgartner 3495140190
Anmeldung: Haus der Familie

Tel: 0471 345172
info@hdf.it
Der ZOOM-Zugangslink wird rechtzeitig vor der Veranstaltung zugeschickt.

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit Ihr Wissen rund um Stillen und Laktation zu erweitern und zu vertiefen. Stillen wird in Verbindung gebracht mit gesundheitlichen Vorteilen für Mutter und Kind und gilt als effizienteste Präventionsmaßnahme im Gesundheits- und Sozialbereich. Neben theoretischen Grundlagen erhalten Sie vor allem auch praktische Tipps und Lösungsansätze für verschiedenste Stillprobleme, die im Laufe einer Stillzeit auftreten können. Ziel ist es, Mütter und Familien auf ihrem Weg einfühlsam und effizient begleiten zu können. Das Grundlagenseminar erfüllt alle Kriterien der Personalschulung der WHO/UNICEF Initiative BFH.
Diese Basisschulung gilt als Seminar 1 für die Seminarreihe Intensiv mit eLearning zur Qualifikation zur Still -und Laktationsberaterin IBCLC.
Infos unter www.stillen-institut.com

Zielgruppe:
Kinder- und Krankenpflegepersonal, Hebammen und Geburtshelfer, LogopädInnen, PhysiotherapeutInnen, SanitätsassistentInnen, ApothekerInnen, ÄrztInnen

Kursort und Anmeldung:
Lichtenstern
Haus der Familie
Tel: 0471 345172
info@hdf.it
Es besteht die Übernachtungsmöglichkeit direkt vor Ort.

Kursgebühr:
380 € für VSLS Mitglieder
420 € wenn Betrieb die Kosten übernimmt
540 € für Nichtmitglieder
Die Kurskosten beinhalten Snacks in den Pausen und ausführliche schriftliche Kursunterlagen.

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr gleichzeitig mit Ihrer Anmeldung auf folgendes Konto:

VSLS
„Grundlagenseminar 2024“
Raiffeisen Landesbank Bozen
IBAN
IT 16 A 03493 11600 000300048224
Swift-BIC RZSBIT2B

Sollte der Betrieb die Fortbildungskosten übernehmen, geben Sie bitte bei der Anmeldung dessen Rechnungsdaten an.
Abmeldung bis zu sieben Tage vor Kursbeginn stornofrei. Bei einem späteren Rücktritt wird der gesamte Kursbeitrag einbehalten oder eingefordert.
Die Stornogebühr entfällt, wenn innerhalb von vier Tagen ein ärztliches Zeugnis vorgelegt wird.

Veranstalter:
VSLS in Zusammenarbeit mit EISL und dem Haus der Familie

Referentinnen:
Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC mit Berufspraxis aus den verschiedenen Fachbereichen im Gesundheitswesen

Kursdauer: 2 x 2 Tage – 28 Stunden
Kurszeiten: 9.00 - 12.30 und 13.45 - 17.00

Schwerpunkt der diesjährigen vertiefenden Fortbildung wird das Stillen des hypotonen Babys sein. Gerade am Stillbeginn ist die hypotone Muskelspannung, welche sich im orofazialen Bereich zeigt, aber auch ganzkörperlich, eine enorme Herausforderung. Wirkt sich doch gerade das Stillen bei diesen Kindern vielschichtig therapeutisch aus. Ansätze aus der Ergo- und Rotatherapie zur Positionierung des Babys werden vorgestellt.

KURSORT UND ANMELDUNG:
Lichtenstern
Haus der Familie
Tel: 0471 345172
info@hdf.it

ZIELGRUPPE
Ärzte/Ärztinnen, Hebammen und Entbindungshelfer, Kinder- und KrankenpflegerInnen, Sanitätsassistenten/Sanitätsassistentinnen, ApothekerInnen, ApothekerhelferInnen, Lehrende im Gesundheitsbereich und andere Gesundheitsberufe

REFERENTIN
Karin Opelka
Ergotherapeutin, LaLecheLiga Stillberaterin, Cranio-Sacral-Therapeutin, Osteopathin, EEH - Fachberaterin, Rota-Therapeutin

KURSBEITRAG
Preise auf Anfrage unter info@hdf.it

Langzeitstillen: wo ist das Problem? Ein Beitrag von Herbert Renz-Polster
Download-Icon

LANGZEITSTILLEN:
WO IST DAS PROBLEM?

Ein Beitrag von Herbert Renz-Polster

Wie verwöhnt man Kinder? Ein Beitrag von Herbert Renz-Polster
Download-Icon

WIE
VERWÖHNT MAN KINDER?

Ein Beitrag von Herbert Renz-Polster

Info Schnuller - Anforderungen an einen Beruhigungssauger
Download-Icon

INFO
Schnuller

Anforderungen an einen Beruhigungssauger